Schweriner Straße 50 A
01067 Dresden

Telefon 0351- 210 96 13

Montag bis Freitag: 08.00 – 18.30 Uhr
Samstag: 09.00 – 12.00 Uhr

zur Aesculap Apotheke ...

GSE von Prodeco Pharma

GSE nennt man in den Vereinigten Staaten den Grapefruitkernextrakt. Es ist die Abkürzung für das englische „Grapefruit Seed Extract“. Der Extrakt ist genormt und umfasst die Kerne und membranartigen Teile der Grapefruit (die Saftschläuche umfassende Haut, Endokarp). Grapefruitkernextrakt gibt es in flüssiger oder pulvriger Form. Der flüssige Extrakt besteht zu 60% aus Kern und Grapefruitmembran und zu 40% aus wässriger Lösung von pflanzlichem Glycerin (aus der Kokosnuss) ohne weitere Zusatzstoffe.

Der Trockenextrakt besteht zu 50% aus Kern und Grapefruitmembran und zu 50% aus weiteren unbedenklichen Substanzen (natürliche Hilfsstoffe, die die „Verarbeitung“ erleichtern). In beiden Fällen ist der Extrakt reich an polyphenolischen Bestandteilen wie Quercetin, Hesperidin, Glykosid, Kampfer, Neohesperidin, Naringin, Apigenin, Rutinosid, Poncirin u.a. Diese Polyphenole sind instabil, aber chemisch umwandelbar in stabile Substanzen, die einer anderen Produktkategorie angehören, nämlich die quartären Ammoniumverbindungen.

Die bekanntesten Verbindungen dieser Gattung sind Benzethoniumchlorid und Benzalkoniumchlorid. Diese synthetischen quartären Verbindungen werden in der Industrie wegen ihrer antimikrobiellen Eigenschaften verwendet, sind aber für Tiere und Menschen toxisch. Es gibt jedoch in der Natur andere quartäre Ammoniumverbindungen wie Cholin, ein Vitamin der B-Gruppe, auch Vitamin J genannt, das nicht nur für den Menschen unschädlich, sondern vor allem für die Aufrechterhaltung der neurologischen Funktion und des Fettstoffwechsels unverzichtbar ist.

IMG_0200
Gingko | Gingko Apotheke | Aktuelles | gesunde Produkte | Themen | Service | Impressum |